MEM Trockene Wand Starter-Set

59,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • MEM500036
  • 4010327520316
  • 10,00 kg
Zum Aufbau einer Horizontalsperre in allen Mauerwerken, wie Beton, Kalksandstein, Gasbeton,... mehr
Produktinformationen "MEM Trockene Wand Starter-Set"
Zum Aufbau einer Horizontalsperre in allen Mauerwerken, wie Beton, Kalksandstein, Gasbeton, Granit, Fels etc. Eines der bewährtesten Produkte - europaweit!   
MEM TROCKENE WAND STARTER-SET - enthält alles, was zur Errichtung einer Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit für ca. 1 lfdm. benötigt wird:
  • 1 x MEM TROCKENE WAND 5 l
  • 1 x MEM BOHRLOCH-SCHLÄMME 2,5 kg
  • 3 x MEM INJEKTIONSTRICHTER á 6 Stück
  • 1 x Prospekt mit Verarbeitungshinweisen

    Eigenschaften/Anwendung
    · MEM TROCKENE WAND bildet eine neue, dauerhafte Horizontalsperrschicht gegen aufsteigende Feuchtigkeit in allen üblichen Mauerwerken wie Beton, Kalksandstein, Ziegel etc. für Innen und Außen.
    · MEM TROCKENE WAND ist auch in feuchten Mauerwerken verwendbar.

    Wirkungsweise
    · Durch die Kapillarwirkung der Baustoffe verteilt sich die niedrigviskose MEM TROCKENE WAND optimal. Die Poren werden zum einen verstopft und zum anderen bildet sich ein hydrophobierender Film.
    · So ist gewährleistet, dass keine Feuchtigkeit mehr aufsteigen kann.

    Untergrund u. Verarbeitung
    3a Mauerwerk ohne Hohlräume
    · Farbe, lose und beschädigte Materialien wie z.B. Putz entfernen.
    · Im unteren Bereich der zu sanierenden Wand ca. 10 cm über dem Fußboden die erste Bohrlochreihe anordnen.
    · Die Bohrlochreihe sollte den beschädigten Bereich ca. 30-50 cm überdecken.
    · Man bohrt schräg in einem Winkel von 30-40° und muss eine Tiefe von 2/3 des Mauerwerks erreichen.
    · Die Bohrlöcher sollten einen Durchmesser von 10-12 mm haben. Der Abstand zwischen den Bohrlöchern beträgt nicht mehr als 10 cm.
    · Ca. 5-6 cm über der ersten Bohrlochreihe sollte dazu versetzt eine zweite Reihe nach gleichem Muster angebracht werden.
    · Zwei Bohrlochreihen sind in der Regel ausreichend. Eine dritte Bohrlochreihe muss nur bei einer außerordentlichen Belastung angeordnet werden.
    · Da in Mauerwerksecken die Feuchtigkeit meist höher steigt, sollten hier die Bohrungen doppelreihig neben der Ecke noch etwas höher (2-3 Reihen) gesetzt werden.
    · Die MEM INJEKTIONSTRICHTER werden in die Bohrlöcher eingesetzt und die MEM Trockene Wand wird in die Trichter eingefüllt, so dass diese langsam in das Mauerwerk eindringen kann.
    · Bis zur Sättigung, d.h. bis keine MEM TROCKENE WAND mehr über die MEM INJEKTIONSTRICHTER im Mauerwerk versickert, sollte kontinuierlich nachgefüllt werden.
    · Wichtig ist, dass der Injektionsvorgang nicht unterbrochen wird, da sonst eine optimale Verteilung der MEM TROCKENE WAND nicht gewährleistet werden kann. Der Injektionsvorgang dauert in der Regel 6 bis 14 Tage.
    · Die Bohrlöcher werden mit der MEM BOHRLOCHSCHLÄMME, einem Spezialmörtel, verfüllt.
    · Soll auf die jetzt noch feuchte Wand (die Trocknungsphase beginnt erst nach dem Aufbau der neuen Horizontalsperrschicht!) ein Putz aufgebracht werden, empfehlen wir den Sanierputz MEM ISO-PUTZ zu verwenden.
    3b Mauerwerk mit Hohlräumen
    · Hohlräume, welche durch fehlerhaftes Material (oftmals bei alten Mauerwerken) entstanden sind, und Hohlkammern in Hohlblocksteinen müssen vor dem Einbringen der MEM TROCKENE WAND verfüllt werden.
    · Dafür sollte man die MEM BOHRLOCHSCHLÄMME verwenden, welche mittels eines Spezialtrichters verfüllt wird.
    · Nach der Aushärtung sollte, wie in Punkt 3a beschrieben, verfahren werden.
    3c Natursteinmauerwerk (nichtsaugend)
    · Bei einem nichtsaugenden Natursteinmauerwerk, z.B. Granit wird Feuchtigkeit nur über die Fugen aufgenommen. Deshalb sollten die Bohrlöcher hier ausschließlich in die Fugen gesetzt werden.
    · Das Verfüllen und die weitere Behandlung kann wie in Punkt 3a bzw. 3b beschrieben erfolgen.

    Verbrauch
    · Bei 2 Bohrlochreihen ca. 4-6 l/lfdm., je nach Saugfähigkeit des Materials und Wandstärke. Bei extrem saugfähigem Material, wie z.B. Gasbeton, kann der Verbrauch entsprechend höher sein.

    Verarbeitungstemperatur
    · 5°C-30°C

    Materialzusammensetzung
    · Wässrige Lösung von Kaliummethylsilantriolat und -silikat mit Microcarbonfasern. MEM TROCKENE WAND ist frei von organischen Lösungsmitteln.

    Technische Daten
    · Farbe:                                                  rosa
    · Form:                                                   flüssig
    · Geruch:                                                schwach
    · Dichte:                                                 1,02 g/ml
    · pH-Wert:                                              ca. 10

    Reinigung
    · Werkzeug mit viel Wasser abspülen.

    Sicherheitstechnische Hinweise
    Kennzeichnungspflichtig nach GefStoffV:
    Xi ; Reizend
    · R 36/38 Reizt die Haut und die Augen.
    · S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
    · S 26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
    · S 37 Geeignete Schutzhandschuhe tragen.
    · S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
    · S 51 Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden.
    Die Gefahrenhinweise und Sicherheitsratschläge auf den Gebinden und in den Sicherheitsdatenblättern sind zu beachten.
Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]
Gefahrenpiktogramme
Ätzwirkung (GHS05) · Ausrufezeichen (GHS07)
Signalwort
Gefahr
Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung
PORTLAND ZEMENT - KLINKER ; CAS-Nr. : 65997-15-1
FLUGSTAUB; PORTLANDZEMENTKLINKER ; CAS-Nr. : 68475-76-3
Gefahrenhinweise
H318 Verursacht schwere Augenschäden.
H315 Verursacht Hautreizungen.
H335 Kann die Atemwege reizen.
Sicherheitshinweise
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P261 Einatmen von Staub vermeiden.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell
vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
P302+P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.
P332+P313 Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
Weiterführende Links zu "MEM Trockene Wand Starter-Set"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "MEM Trockene Wand Starter-Set"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen